Mammutprojekt gute Bildung für Berlin? Lars Oberg im Gespräch

Veröffentlicht am 04.05.2016 in Berlin

Lars Oberg. Bild: Martin Rulsch, Wikimedia Commons, CC-by-sa 4.0

Kostenfreiheit und Betreuungsschlüssel, Neubau und Sanierung, Fachkräftemangel und Bonusschul- bzw.  Brennpunktschulenprogramm- es gibt viel Themen im Bildungsbereich. Diese und noch mehr diskutiert die SPD Helmholtzplatz mit Lars Oberg, wissenschaftspolitischer Sprecher der Berliner SPD. Die Versammlung findet am 10. Mai 2016 um 20 Uhr in der Gaststätte „en passant“, Schönhauser Allee 58, Ecke Gneiststraße statt. Alle sind herzlich willkommen.

Lars Oberg ist dabei der richtige Mann für den Job. Ihn zog es 1999 nach Berlin und wie viele vor und nach ihm war ihm schnell klar: "In dieser Stadt möchte ich bleiben". Seit 2006 vertritt er den Wahlkreis Schöneberg-Süd im Berliner Abgeordnetenhaus. Er ist Mitglied in den Ausschüssen für Wissenschaft und Forschung sowie Bildung, Familie und Jugend. Seit 2008 ist er Sprecher für Wissenschaft, Hochschule und Forschung der SPD-Fraktion. Außerdem ist er Mitglied im Kuratorium des Pestalozzi-Fröbel-Hauses und war für 5 Jahre Vorsitzender des Kuratoriums der Landeszentrale für politische Bildungsarbeit. Seit Ende 2011 gehört er dem Vorstand der SPD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus an.

In seinen zehn Jahren im Abgeordnetenhaus erlebte er den Wandel von Haushaltskonsolidierung und schwacher Wirtschaft der Jahre zuvor. Sein Ziel ist es, gute Bildung für alle Kinder und Jugendlichen in Berlin zu schaffen. Verbessert hat sich vieles: die Integrierte Gemeinschaftsschule wurde geschaffen, tausende neue Lehrerinnen und Lehrer eingestellt und die Bezahlung verbessert. Für Schulen in sozialen Brennpunkten wurde ein Förderprogramm eingeführt. In die Schulsanierung flossen in den fünf Jahren vor 2014 mehr als 1,4 Mrd. EUR.

Bei der Aufstellung zum letzten Haushalt lobte er Bildungssenatorin Sandra Scheeres, weil sie mit dem Etatentwurf „in die Vollen geht“. Immerhin steigt der Haushalt in diesem Bereich bis 2017 um 10%. Das ist aber auch kein Anlass für Jubel. Es sind „keine paradiesischen Zustände“ zu erwarten. Berlin steht im Schul- und Kitabereich vor großen Herausforderungen. Alleine durch das Wachstum der Stadt benötigt man schnell neue Schulen und Kitas. Die Kostenfreiheit der Kitas ab 2018 ist beschlossen, muss aber verbunden mit Qualitätssteigerungen zusammen durchgesetzt werden. Genug Stoff zur Diskussion an dem Abend ist also vorhanden.

 
 

Aktuelle Termine

13.07.2019, 13:00 Uhr - 14:00 Uhr
Mobile Sprechstunde Clara West
Ihre Abgeordnete Clara West, sowie Mitglieder der SPD am Helmholtzplatz und Humannplatz stehen Ihnen für Gespräc …

10.08.2019, 00:00 Uhr - 00:00 Uhr
Mobile Sprechstunde Clara West
Ihre Abgeordnete Clara West, sowie Mitglieder der SPD am Helmholtzplatz und Humannplatz stehen Ihnen für Gespräc …

Alle Termine

Ihre Abgeordnete Clara West

Die SPD Helmholtzplatz bei Instagram

Hier fotografieren unsere Abteilungsmitglieder. Machen Sie sich ein Bild von unserem schönen Kiez in all seinen bunten Facetten und unserer Arbeit! Unseren Instagram-Account finden Sie hier.

 

@spdhelmholtzplatz

Wir auf Facebook

SPD Mitgliedschaft

Mitglied werden

SPD Gastmitgliedschaft